Niederbayerns Kartjugend kämpft um Meistertitel in Tiefenbach

Die besten 137 Jugendkartfahrer Niederbayerns im Alter zwischen 8 und 18 Jahren trafen in Tiefenbach aufeinander, um den Titel in der Niederbayerischen Maier-Korduletsch-Meisterschaft auszufahren. Das Team des ASC Tiefenbach organisierte den Endlauf auf dem Gelände der Fa. MAN-Frohnauer in gewohnt perfekter Weise.

Der Jugendkartsport ist in Ostbayern weiter im Aufwind. Wegen der großen Starterzahlen werden die Qualifikations-Vorläufe seit mehreren Jahren in 3 Regionen aufgeteilt. Die Jungen und Mädchen starten dabei in 5 Altersklassen. Gefahren wird auf einem vom jeweiligen Veranstalter zur Verfügung gestellten Kart, auf dem ein schwieriger, durch Pylonen abgesteckter Parcours fehlerfrei und in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren ist. Und die niederbayerischen „Nachwuchs-Schumis“ bewiesen ihr Talent in begeisternder Manier. Mit hoher Perfektion bewegten auch schon die Jüngsten das Fahrzeug durch die engen Hütchengassen.

In der Klasse 1 der 8 bis 10-Jährigen waren 26 Teilnehmer zum Meisterschaftskampf angetreten. Am Ende hatte Dominjk Novotny von der MSG Hutthurm knapp die Nase vorne. Zweiter wurde Nelson Ferreira vom MSC Freyung vor Ramon Türk vom MSC Abensberg, der den möglichen Sieg durch einen Pylonenfehler verschenkt hatte.

Auch in der Klasse 2 stand nach 2 Wertungsdurchgängen ein Fahrer der MSG Hutthurm ganz oben auf dem Siegerpodest: Sebastian Klimas setzte sich hier unter 27 Startern gegen den Regensburger Michael Brehm und Tobias Schölz vom KC Eggenfelden und dem Hutthurmer Marcel Hauer durch. Wie hart und spannend bereits in dieser Altersklasse um die Plätze gefightet wurde, zeigt der Zeitenvergleich: Kerstin Steinhofer vom ASC Tiefenbach kam mit einer um 2 Hundertstel Sekunden schnelleren Fahrzeit als Klimas, aber 2 Strafsekunden für einen Pylonenfehler noch auf Platz 5, wiederum nur eine Hundertstel Sekunde vor dem Waldkirchener Julian Mühlberger, der sich ebenfalls einen Pylonenfehler leistete.

Die Klasse 3 mit 36 Startern sah den Arnstorfer Nils Hartsch als Sieger, wiederum nur 2 Hunderstel Sekunden vor Simon Pauli vom MSC Straubing. Einen starken dritten Platz belegte der Tiefenbacher Michael Just. Die Mitfavoritin Vanessa Bommel vom ASC Tiefenbach musste sich mit Platz 6 begnügen. Die schnellste Laufzeit hatte in dieser Klasse Tim Süß vom MS Bayerwald Eging auf den Parcours gelegt, mit einem Pylonenfehler reichte es für ihn jedoch nur zu Platz 11.

In der Klasse 4 ging kein Weg vorbei an Andrea Lorenz vom AC Regensburg. Mit einer Sekunde Vorsprung siegte sie deutlich vor Corinna Herzog vom MSC Velden und Matthias Klimas von der MSG Hutthurm. Der Tiefenbacher Manuel Altmann belegte hier den ausgezeichneten fünften Platz.

Ebenso spannend war der Kampf um den Titel bei den 16 bis 18-Jährigen. Obwohl der Tiefenbacher Martin Steinhofer kurz vor Schluss eine Bestmarke vorgelegt hatte, musste er sich nur kurze Zeit später Stephan Barth vom MSC Johanniskirchen geschlagen geben. Mit absoluter Tagesbestzeit holte sich jedoch unmittelbar darauf Andre Sinzinger vom MSC Abensberg den Titel.

Weitere Ergebnisse sind unter www.motorsport-niederbayern.de im Internet abrufbar.

Kommentar abgeben

Informationen zur Nennliste

Wir freuen uns über den großen Zuspruch zu unserer Oster-Rallye. Wir weisen jedoch darauf hin, dass eine Nennung erst mit dem Eingang des Nenngeldes gültig ist. Unbezahlte Nennungen wandern daher an das Ende der Warteliste und werden bei der Vergabe der Startnummern nicht berücksichtigt.

Da es im Vorfeld immer wieder noch zu Absagen kommt, besteht auch für Teams auf der Warteliste eine gute Aussicht auf eine Startmöglichkeit. Wir werden im Rahmen unserer Möglichkeiten alles dafür tun, dass wir möglichst allen Teams mit ernsthafter Startabsicht einen Startplatz zuteilen können.

Zahlunsgeingänge werden im 24h-Takt überprüft

Startnummern-Vergabe

Die besten 15 Teilnehmer in der Gesamtwertung des Vorjahres erhalten (ggf. nach DMSB-gesetzten Fahrern) die ersten Start-Nummern. Danach werden einige Teams eingesetzt, die durch gute Gesamt-Platzierungen aus den letzten Jahren bekannt sind. Dahinter erfolgt die Startnummernvergabe ohne Ausnahme nach Gruppen/Klassen und Nennungseingang.

Natürlich wird es bei möglicherweise über 100 Teams immer einige geben müssen, die sehr hohe Startnummern erhalten. Dies ist keinesfalls eine Geringschätzung der fahrerischen Qualitäten.

Wir werden wieder unser Möglichstes tun, damit alle Teams gleichwertige Voraussetzungen auf der Strecke vorfinden. In den letzten Jahren hat sich auch immer wieder gezeigt, dass auch mit einer hohen Startnummer vorderste Plätze in der Gesamtwertung möglich sind. Mit dieser nachvollziehbaren Regelung versuchen wir, eine möglichst gerechte Lösung für alle zu finden und eine Behinderung schneller Fahrzeuge z.B. auf Rundkursen zu vermeiden.

Online-Nennung

Nachdem die Nennung gesendet wurde, erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung/Verifizierung.
Erst nach der Verifizierung wird die Nennung freigeschaltet.
Sie können wählen, wer die E-Mail erhalten soll (Fahrer/Beifahrer oder beide).

In der E-Mail ist ein weiterer Link mit Zugangsdaten enthalten mit welchem man die Nennung anpassen kann.
Sollten Sie die E-Mail nicht erhalten, prüfen Sie bitte Ihren Spam/Junk-Ordner.

Die Zusendung eines Nennformulars ist nicht mehr notwendig.
Dieses wird bei der DOKU-Abnahme unterschrieben.

KFP-Vorabbestätigung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Veranstalter,

vielen Dank für Ihre Mails, die uns bzgl. der momentanen Situation in Bezug auf die Bearbeitungsdauer des KFP´s erreichten.

Da derzeit durch die Vielzahl von KFP-Anträgen mit einer längeren Bearbeitungszeit gerechnet werden muss, erhalten Fahrzeuge, welche die nachfolgenden Bedingungen erfüllen eine vorläufige befristete Startberechtigung (KFP-Vorabbestätigung):

Bedingungen:

- alle nach StVZO vorgeschriebenen Einträge in den Fzg.-Papieren sind vorhanden

- es wird kein Sondergutachten nach Paragraph 70 StVZO benötigt


Diese Bestätigung wird durch die DMSB-Geschäftsstelle Abt: Technik ausgestellt sobald ein Antrag auf einen DMSB-Kraftfahrzeugpass beim DMSB vorliegt und sich in Bearbeitung befindet. Die Bestätigung ist befristet auf 2 Monate ab Tag Ihrer Ausstellung.

Muster der „Eingangsbestätigung zum Antrag auf einen DMSB-Kraftfahrzeugpass für Fahrzeuge mit Straßenzulassung (KFP)“. Der Teilnehmer hat diese Bestätigung bei der Dokumentenabnahme vorzulegen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine erfolgreiche Vorbereitung und eine unfallfreie und erfolgreiche Veranstaltung.

Beste Grüße / Kind regards

Mischa Eifert
Koordination Automobilsport

Deutscher Motor Sport Bund e.V.
Hahnstraße 70

D-60528 Frankfurt

Tel: 0 69 / 63 30 07 40
Fax:n0 69 / 63 30 07 30
PC-Fax:b0 69 / 63 30 07 66 40
E-Mail: meifert@dmsb.de
Internet: www.dmsb.de